Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Praxis für Intimchirurgie und Frauenheilkunde Dr. med. Norbert Karasinski
  • Wir arbeiten heute: Geschlossen
  • Rufen Sie uns an +49 089 859 55 59

Gebärmutterschleimhautkrebs - Vorsorgeuntersuchung

Vorsorge

Durch regelmäßige, jährliche Untersuchungen mit Ultraschall und Beurteilung der Gebärmutterschleimhaut kann diese Erkrankung früh erkannt werden und ist dann gut heilbar.

Was kann ich selbst tun?

  • Achten Sie sorgfältig auf das Frühzeichen einer untypischen Blutung; in der Menopause auf das Auftreten einer erneuten Blutung.
  • Vermeiden Sie Übergewicht.

Was wird untersucht?

Sinnvollerweise sollte diese Untersuchung der Gebärmutter mit dem jährlichen Zellabstrich vom Muttermund verbunden werden. Mit der Vaginalsonde wird eine Ultraschalluntersuchung (ohne Strahlen) von der Gebärmutter und der Gebärmutterschleimhaut durchgeführt. Die Schleimhaut sollte zur Gebärmutter scharf abgegrenzt sein und eine bestimmte Dicke in mm nicht überschreiten.

Sicherheitshalber kann schon bei geringen Abweichungen eine Schleimhautentnahme durchgeführt werden. Im Anschluss kann eine feingewebliche Diagnose Sicherheit bringen. Wird ein Gebärmutterschleimhaut-Karzinom bereits im Frühstadium erkannt, kann es gut heilbar sein.

Mit der molekularbiologischen Diagnostik zur individuellen Risikoermittlung hormonabhängiger Tumoren ist die Bestimmung Ihrer persönlichen Genveränderungen von unschätzbarem Wert.