Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Praxis für Intimchirurgie und Frauenheilkunde Dr. med. Norbert Karasinski
  • Wir arbeiten heute: 08:00 - 12:00
  • Rufen Sie uns an +49 089 859 55 59

Hautverjüngung mit autologen Fibroblasten

Wenn Sie eine Behandlungsmethode suchen, die wirksamer ist als herkömmliche kosmetische Prozeduren und auf eine langfristig wirksame Hautverjüngung ohne Fremdmaterialien oder häufige Nachsorgebesuche hoffen, ist für Sie eine Behandlung mit autologen Fibroblasten genau das Richtige. Bei diesem Verfahren wird die Gesichtshaut durch die Injektion körpereigener Stoffe gestrafft und somit der Prozess der Hautalterung verlangsamt. Die Behandlung mit autologen Fibroblasten erfordert ein optimales Zusammenspiel von diagnostischen und therapeutischen Vorgängen, welches für jeden Patienten individuell angepasst wird.

Wirkung von Kollagen/Fibroblasten

Fibroblasten sind der Hauptbestandteil des Bindegewebes – und die für die Zellerneuerung ausschlaggebenden Zellen. Sie synthetisieren straffendes Kollagen, welches der Haut Festigkeit verleiht. Die mit dem Alter zunehmende Faltenbildung der Haut wird vor allem durch einen Verlust der Straffheit verursacht, welche unter anderem der Abnahme der Fibroblastenanzahl geschuldet ist.

Effektives Mittel gegen Falten und Narben

Das Gesicht ist das am meisten identitätsprägende Merkmal eines Menschen. Leider ist es im Laufe des Lebens nicht vor Schönheitsmakeln geschützt. Um eine optimale Behandlung störender Einwirkungen gewährleisten zu können, arbeitet die Forschung immer weiter an Verbesserungen althergebrachter Methoden - so auch für den Umgang mit altersbedingten Erscheinungen im Gesicht. Häufig sind die sogenannten „mimischen Falten“: Hierzu zählen typischerweise Falten an der Stirn („Sorgenfalten“), an der Nasenwurzel („Glabellafalten“) sowie in der Augenpartie („Zornesfalten“). Diese Veränderungen sind weitgehend durch den Verlust wichtiger Bindegewebskomponenten wie Kollagen, Elastin oder Hyaluronsäure bedingt. Auch aknebedingte Narben lassen sich als Beispiel anbringen.

Schon seit längerer Zeit werden zur Korrektur derartiger Hautmakel diverse Füllsubstanzen („dermal filler“) eingesetzt, wie zum Beispiel Rinderkollagen oder Hyaluronsäure. Obwohl sich diese Methoden insgesamt sehr bewährt haben, kommt es jedoch mitunter zu unangenehmen allergischen Reaktionen der Patienten.

Immunreaktion des Körpers nahezu ausgeschlossen

Um diesem Problem zu entgehen, werden die zur autologen Therapie verwendeten Fibroblasten aus dem eigenen Gewebe der zu behandelnden Person herangezogen, was eine Immunreaktion des Körpers nahezu ausschließt. Der Fibroblast ist als körpereigene Komponente der Haut für deren Elastizität, Straffheit und Hydratation verantwortlich und vermag das Hautbild merklich zu verschönern.

Ablauf der Behandlung

Bevor die verjüngend wirkenden Fibroblasten in die Haut injiziert werden können, müssen diese zunächst im Labor multipliziert werden:

In einer vorbereitenden Sitzung wird eine eingehende Untersuchung und Beurteilung des Hautzustandes durchgeführt und ein individuelles Schema zur Hautregeneration und somit der Verlangsamung der Alterungsvorgänge erstellt. In dieser Sitzung entnimmt der behandelnde Arzt dem Patienten etwa 3mm² Gewebe aus der Region hinter dem Ohrläppchen. Anschließend werden die in der Probe vorhandenen körpereigenen Fibroblasten in einem Biolabor separiert und vermehrt. In der eigentlichen Behandlungssitzung werden die kultivierten Fibroblasten in die behandlungsbedürftigen Hautareale injiziert. Nach erfolgreichem Ablauf dieser Injektion beginnen die jungen und aktiven Fibroblasten, extrazelluläre Matrix zu synthetisieren und damit die Haut zu erneuern und zu verdicken. Dieses Verfahren erweist sich auch bei der Behandlung narbiger Hautveränderungen wie Verbrennungen oder Aknenarben als äußerst effektiv.

Die intradermale Injektion der Fibroblasten wird zweimal innerhalb von zwei Monaten unter lokaler Anästhesie vorgenommen und ist damit äußerst schmerzlos, des Weiteren ist keine spezielle Rehabilitationsbehandlung von Nöten. Des Weiteren bieten wir Ihnen eine spezielle Gesichtscreme, die die Arbeit der Fibroblasten unterstützt.

Funktionsweise von Fibroblasten

Das Resultat der Behandlung ist schon nach einigen Wochen deutlich erkennbar: Da die Fibroblasten die Kollagenherstellung in der unterspritzten Zone anregen, wird die dermale Kollagenschicht dicker und straffer. Folglich erscheint die Haut frischer, elastischer und jünger, Falten und Narben sind weniger ausgeprägt, die Hautalterung wird eingeschränkt. Die Besonderheit an dieser spezifischen Methode ist, dass durch die Injektion der Mechanismus der Selbstregeneration des menschlichen Körpers angeregt wird und so auf die Zellen direkt eingewirkt werden kann. Das sichtbare Resultat liegt zwischen 3 – zu fünf Jahren – oder mehr.

Wirksamkeit der Therapie mit autologen Fibroblasten

Bereits im Jahre 1995 wurde die Behandlung durch Autofibroblasten durchgeführt und klinische Studien wurden bei über 2.000 Patienten durchgeführt. Somit konnte die Wirksamkeit und fast Nebenwirkungsfreie Therapie bestätigt werden und führte zu einer Zulassung in Amerika.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin in bei meinem freundlichen Praxisteam, um mehr über die Behandlung mit autologen Fibroblasten zu erfahren!